Konzept

KUNSTPOSTSACHEN ist:

Forum für Gestalter und Gestalterinnen von Postkarten und Designkarten (Klapp-/Grußkarten):

Die Veranstaltung ist als überregionale Präsentations- und Verkaufsfläche und als Experimentierfeld sowohl für etablierte als auch angehende (Karten-)gestalterinnen und -gestalter gedacht. Sie findet im jährlichen Turnus in Nürnberg statt. Es soll ein Querschnitt durch die Szene erreicht und gezeigt werden, was in diesem Bereich möglich ist. Die Bandbreite geht hierbei vom Original bis zur Serienpostkarte, in allen möglichen Gestaltungstechniken und mit unterschiedlichsten Inhalten. Gemeinsames Merkmal ist die Nutzbarkeit als Post- oder Grußkarte.

Übersichtsschau und Markt

Die Besucherinnen und Besucher haben im oben beschriebenen inhaltlichen Rahmen die Möglichkeit, sich einen Überblick über die aktuelle Gestalterszene und die Möglichkeiten der Gestaltung zu verschaffen. Post- und Grußkarten erfreuen sich einer anhaltenden oder sogar noch steigenden Beliebtheit, da sie auf kleiner Fläche einen hohen Mehrwert transportieren. Sie eignen sich nicht nur als klassische Gruß- oder Ansichtspostkarte, sondern dienen als Inspirationsquelle, als Reminder, als kleine treffliche Geste für Zwischendurch oder als Kunstobjekt. Durch die Möglichkeit der Beschriftung erhalten Karten einen zusätzlichen Wert als Träger einer ganz individuellen Bedeutung.

Mitmachaktion

Kunstpostsachen will nicht nur (passiven) Konsum, sondern auch Eigeninitiative ermöglichen. Während der Veranstaltung kann man selbst Karten gestalten, beschriften und auch gleich verschicken. Wir stellen hierzu Gestaltungsfläche, Material und öffentliche Adressen zur Verfügung, von denen man sich bzgl. der Adressatenwahl inspirieren lassen kann. Vor Ort die Briefmarke aufkleben und in den originalen, gelben Briefkasten einwerfen!